Beiträge von Incourse

    Egal wie du das rechtfertigst, es war mein 1. Vergehen und so eine Strafe ist nicht fair. Auch wenn es um Incourse geht.

    Die Vorgeschichte würde ich dir auch gerne mal darlegen, da dir diese ja nur Incourse erzählt hat und ich nicht zur Vorgeschichte angehört wurde.

    Ich bezweifle stark, dass du aufgrund unserer gänzenden Beziehungen eine korrekte Vorgeschichte schilderst, zumal man dafür - zumindest meinerseits - deutlich weiter ausholen müsste.

    Franz46 - Du weichst gerade zwar völlig vom Thema ab, aber egal: Deine Vorwürfe, welche wieder mal erlogen sind, würde ich gerne in einem Gespräch zurückweisen. Das hat hier nichts verloren, zudem will ich dir nicht zumuten, viel auf gut formuliertem Deutsch zu lesen.

    Franz46 - Selber bezeichnest du dich fragwürdiger Weise als einen Ehrenmann, allerdings beleidigst und provozierst du momentan in einer ununterbrochenen Tour. Durch dein hinterhältiges und feiges Verhalten ziehst du dich selber doch nur ins Lächerliche und beweist deine bodenlose Inkompetenz, denn mir hast du niemals deine ehrliche Meinung gesagt, welche ich letztendlich lediglich über Dritte erfahren habe. In diesem Fall hätten es rund 60x (!) Spieler sein können, welche die schweren Beleidigungen (+ die Fraktionshetze gegen die Ballas "#fuckballas") mitbekommen haben.


    Eben durch deine tausenden Spielstunden und der Tatsache, dass du ein ehemaliger Supporter bist, ist ein derartiges Verhalten deutlich härter zu sanktionieren und in keinster Weise tolerabel. An dieser Stelle möchte ich auch noch anmerken, dass sich das eXo-Team vollkommen fragwürdig macht, da es einem Spieler, der ein solches Verhalten führt, einen Ehrenrang zukommen lässt. Was soll das denn bitte für eine Wirkung auf die (neuen) Spieler haben?!


    Zeuge, daher Postberechtigung

    InGame Name:  Incourse

    Name des Täters:  RaymaN

    Uhrzeit & Datum: etwa 08.10.2018, 23:30 Uhr

    Zeugen & Screenshots: https://i.imgur.com/0T505Qz.jpg


    Was ist passiert?: Ein User hat in einer administrativen Anfrage darum gebeten, seinen Speziallack vom Sultan entfernen zu lassen. Ich riet ihm daraufhin unter der Anfrage freundlichst davon ab, da es sehr unwirtschaftlich wäre (Sultan = 50k | Speziallack = 120k). Wenn er den "hässlichen" Sultan verkauft und sich dafür einen neuen gekauft hätte, wäre der Lack weg und er hat keinen allzu hohen Verlust erlitten. Dieser helfende Beitrag wurde dann von RaymaN. gelöscht und mit einer Verwarnung wegen unberechtigtem Posting sanktioniert.


    Diese Verwarnung finde ich sehr ungerechtfertigt, da es sich nur um einen helfenden Post gehandelt hat und es zuvor sehr viele andere Spieler ebenfalls, unter zig anderen Anfragen ohne jegliche Sanktion, getan haben. Das ist verdammt unfair! Außerdem denke ich, dass die Verwarnung ein Ergebnis unserer nicht allzu prickelnden Beziehungen ist.

    Ich würde dir empfehlen, denn Bann einfach abzuwarten und die Beschwerde zurück zu ziehen. Ich denke nicht, dass sich der Aufwand für einen 3h-Bann lohnt, auch wenn ich die Begründung nicht anhand der Screenshots (keine Ahnung, was alles noch zuvor geschah) nachvollziehen kann.


    Dennoch will ich beiläufig zur Fairness erwähnen, dass wir gelegentlich von B-Fraktionisten (auch den Outlaws) nach (RP-)Aktionen derartig angeschrieben werden.


    Da ich bis Sonntag noch im Urlaub bin, bin ich für keine weiteren Chats/Lösungen in der Beschwerde erreichbar.


    Postberechtigung da Erwähnung

    InGame Name: Incourse  
    Name des Täters:  RoastedLemon54  
    Uhrzeit & Datum: 18.09.2018 / 22:15 Uhr
    Zeugen & Screenshots: https://i.imgur.com/pkbFWSm.jpg https://i.imgur.com/OvAqUAo.jpg https://i.imgur.com/z9BGcsu.jpg // AngryBirds1909

    Ich besitze mehr als 50 Stunden: Ja [x] | Nein []


    Was ist passiert?: Während eines Telefonates mit dem Täter wurde Ich von eben Ihn durch Schläge getötet. Ich habe mich nicht gewehrt, schrieb allerdings mehrfach im Chat ausdrücklich, dass ich damit nicht einverstanden bin. Es handelt sich um SDM!

    Ein Beamter darf lediglich den Verbrechen mit Wanteds nachgehen, die er selbst beobachtet hat bzw. von denen er die entsprechenden Calls seiner Kollegen erhalten hat. Da Kianush in diesem Fall offenbar nur eure Gewaltanwendung gesehen hatte, durfte er gemäß des Regelwerks auch zunächst nur euch festnehmen.


    Eine Klärung ist in einem solchen Fall immer ganz nobel, welche allerdings bestenfalls im Auto stattfindet wenn die Verdächtigen bereits gefesselt und entwaffnet sind, damit keine Gefahr mehr von ihnen ausgehen kann.


    Seitens des SAPD's ist diese Beschwerde geklärt.

    Vorweg: Mittlerweile empfinde ich RaymaN. tatsächlich als neutralen Admin, da ein klärendes Gespräch zwischen allen Staatsfraktionen stattfand und interne Streitigkeiten beseitigt wurden. So, genug internes Zeugs ...


    Eine wie hier in der Beschwerdeklärung beschriebene Sniper aus Plastik (!) würde keineswegs 15.000$ kosten. Dementsprechend muss da mehr hinter stecken, zumal es völlig egal ist womit sie schießt. Ein 15.000$-teures Scharfschützengewehr mit 16x Schuss ist objektiv betrachtet eine massive Gefahrenquelle und muss dementsprechend schnellstens unschädlich gemacht werden. In diesem Fall wollte ich dies mit einem Haftbefehl (also dem Wanted) bezwecken. Wenn er dann geschnappt worden, würde er durchsucht und das Gewehr begutachtet werden. Hätte es sich als Fehlalarm herausgestellt, wäre er entlassen worden.


    Ich habe kein Interesse an eine Klärung im Forum, da es lediglich unnötig viel Zeit und Aufwand kostet - bitte TeamSpeak!