Beiträge von Angry

Am 16.02.2020 wird unsere Communitysitzung stattfinden! Communitysitzung #3 am 16.02.2020

    Ja, er hat Schusserlaubnis nur auf Dich. Nicht auf das Staatsfahrzeug, welches übringszu diesem Zeitpunkt keinen Motorschaden vorwies. Während sich das Fahrzeug bewegt, muss davon ausgegangen werden, dass primär der Wagen - und nicht der Spieler - getroffen wird. Dadurch, das mein Wagen direkt zum Totalschaden geschossen wurde, kann auch nicht mehr von einem Versehen ausgegangen werden. Spieler können nicht beschossen und entsprechend zur Verantwortung gezogen werden, wenn sich einfach ein verfeindeter B-Fraktionist in deren Fahrzeug begibt.


    Mit freundlichen Grüßen


    Angry

    Ingame-Name: @AngryBirds1909

    Name des Täters:  daNiel.

    Datum & Uhrzeit: 19.01.2020 - 21:17 Uhr


    Was ist passiert?:

    Der o.g. Täter hat während eines laufenden Shopüberfalls sein Motorrad im PaintNSpray repariert (dafür fehlen Beweise) und zeitgleich sich geheilt.


    Beweise:

    R3lXoEq.jpg


    Zeugen: Merlin , Feanvy


    Ich erbitte eine schriftliche Stellungnahme innerhalb von 14 Tagen.


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    Ingame-Name: @AngryBirds1909

    Name des Täters:  creedz

    Datum & Uhrzeit: 19.01.2020 - ab 21:20 Uhr


    Was ist passiert?

    Der o.g. Täter hat zuerst einfach meinen Wagen zerschossen (SDM) und nach folgender Wantedvergabe und Kampf mit zwei Beamten hat er sich zusätzlich geheilt. (Bei mir waren es zwar knappe 2:55 Minuten, aber bei meinen Kollegen entsprechend weniger als 2 Minuten..)


    Beweise:

    MIhX621.jpg

    mlAK0Oy.jpg


    Zeugen: Michi. , Merlin


    Ich erbitte eine schriftliche Stellungnahme innerhalb von 14 Tagen.


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    FSFzGgz.png

    SAN Andreas Police Dep.

    Dezernat für interne Ermittlungen

    Superior Court State of SAN Andreas

    Richter [eXo]Refrigerator


    Los Santos, 17.01.2020


    Abschluss der Ermittlungen gegen den Beamten HDJACK


    Sehr geehrter Herr Refrigerator ,


    die Ermittlungen in den Strafsachen

    • "Fehlerhafte Vergabe eines Fahndungslevel" gegen den Beamten und
    • "Unangebracht Gewaltanwendung" gegen den Beamten "_Justkev"

    wurden abgeschlossen. Wir kamen zu folgendem Ergebnis.

    Im Untersuchungsausschuss nahmen teil: Chief of Police AngryBirds1909, Chief of Police Peter


    In dem Ermittlungsverfahren wegen der fehlerhaften Vergabe eines Fahndungslevel gegen den Beamten HDJACK konnten wir kein Fehlverhalten feststellen. Der Beamte gab uns gegenüber bekannt, dass der Ankläger sich bereits in sein Staatsfahrzeug gesetzt hat. Damit wurde der Straftatbestand des Diebstahls von Staatsfahrzeugen vollständig erfüllt und die Vergabe des Fahndungslevel daher als gerechtfertigt anzusehen.


    Der Beamte HDJACK hat sich daher diesem Dienstvergehen nicht schuldig gemacht und wird daher freigesprochen.


    In dem Ermittlungsverfahren wegen unangebrachter Gewaltanwendung gegen den Beamten HDJACK haben wir den Beamten um Stellungnahme gebeten. In dieser wurde vom Beamten dem Untersuchungsausschuss glaubhaft versichert, dass er nach Abgabe des ersten Schusses auf Gegenwehr gefürchtet hat und daher den Beschuss fortsetzte. Dieses Vorgehen ist nach den geltenden Regeln zwar erlaubt, aber ungerne gesehen. Wir empfehlen zur Klärung von Fahndungsleveln sich vorzeitig erkennbar zu stellen, wie das Erheben der Hände oder unmittelbar in das nächste Staatsfahrzeug zu begeben. Es konnte aber der Tazer zum Zeitpunkt verwendet werden und dieser hätte ebenso nach internen Regelungen verwendet werden müssen.


    Der Beamte HDJACK hat sich daher diesem Dienstvergehen teilweise schuldig gemacht und wird daher intern sanktioniert.


    Dieser Bescheid wurde den Beamten bereits mitgeteilt und ist sofort rechtskräftig und vollstreckungsfähig.

    Wir bedanken uns für den reibungslosen Ablauf und entschuldigen uns für den entstanden Mehraufwand.


    Mit kollegialen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    SAN Andreas Police Dep.



    Rechtsbehelfsbelehrung

    Gegen diesen Bescheid können alle Betroffenen innerhalb von sieben Tagen Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist schriftlich an den oben stehenden Untersuchungsausschuss zu errichten. Ein Widerspruch entbindet jedoch nicht vor der vorläufigen Zahlung oder das Antreten von Strafen.

    FSFzGgz.png

    SAN Andreas Police Dep.

    Dezernat für interne Ermittlungen

    Superior Court State of SAN Andreas

    Richter [eXo]Refrigerator


    Los Santos, 17.01.2020


    Beginn der Ermittlungen gegen den Beamten HDJACK


    Sehr geehrter Herr Refrigerator ,


    hiermit bestätigen wir den Eingang der Dienstbeschwerde gegen den Beamten HDJACK. Der Fall liegt nun dem Dezernat für interne Ermittlungen vor. Der Beamte wird nach einem Gespräch sich zu der Beschwerde schriftlich äußern.

    Als Aktenzeichen für weiteren Schriftwechsel wurde BS5-170120/1-1 festgesetzt.


    Mit kollegialen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    SAN Andreas Police Dep.



    Hallo,


    es sind maximal 4 Channel pro Firma/Gang gestattet und diese sind je Channel kostenpflichtig (den ersten gibt es kostenlos). Um den Antrag ordnungsgemäß auszufüllen, fülle diese Vorlage aus.

    Übrings: Die Gestaltung Deiner Channel ist Dir überlassen, aber Rechteeinstellungen werden nicht vorgenommen. Da bräuchtest Du Passwörter.


    Mit freundlichen Grüßen


    Angry

    Beschreibung

    Es befindet sich noch der gelbe Marker beim Bauern, der seit nun längerer Zeit nutzlos ist und keine Funktion mehr erfüllt, da man diesen NPC -wie jeden anderen auch- anklicken muss.

    okK8IhN.jpg



    Reproduzierbarkeit

    entfällt

    (Darum habe ich oft die Vorlage ignoriert)


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    Hallo,


    da ich mich zur Sache äußern soll, wird folgende gemeinsame Stellungnahme abgegeben.


    Die Regel, dass bei Aktionen sich in die Sammelstelle einzufinden ist, ist eine interne Regel und kann daher nur intern verfolgt werden. Die Regel ist für die Situationen verfasst worden (Regelintention), dass bei mehreren Staat'lern innerhalb einer Aktion ein koordiniertes Zusammenspiel und reibungslose Kommunikation untereinander möglich ist. Vor Allem nachts und am frühem Morgen ist es aber möglich, dass die teilnehmenden Personen bereits in einem Kanal sind und kein Zuwachs von Beamten zu erwarten ist. In diesem Fall ist die Regelintention weiter gegeben und es bedarf keines Zusammentreffen in der Sammelstelle.


    Der interne Regelverstoß wird daher nicht weiter verfolgt und ebenso von uns nicht sanktioniert.

    Die Beschwerde wurde auch damit aufgrund des Einleitungssatzes als Fraktionsbeschwerde eingestuft und von uns abgewiesen.


    (Wobei ich mich persönlich natürlich frage, welchen Schaden Ihr davon genommen habt. Wenn die Beamten sich nicht koordinieren, ist das wohl eher ein Vorteil für Euch..)


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    San Andreas Police Dep.

    Kurze Beschreibung

    Es scheint bei einigen Spielern (wie Majestic. ) möglich zu sein, den Polizei-Computer zu öffnen, obwohl diese nicht im Staat sind.


    Reproduzierbarkeit

    Es scheint zufällig bei einigen Spielern aufzutreten. Voraussetzung ist, dass man bereits in der Vergangenheit Mitglied im Staat war.


    Da dieser Bug erhebliche Konsequenzen, wie vereinfachtes Metagamen und Orten von Cops (etc), erheben kann bitte ich um einen schnellstmöglichen Fix.

    Die Vergabe von StVO-/Wanteds sowie die Entfernung scheint trotz Polizei-Computer bei den Spielern nicht möglich zu sein.


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    hattest du mir nich n Punkt für Fahren ohne Helm gegebn?

    Gute Arbeit Merlin !

    Die meisten ahnden nur Geschwindigkeitsverstöße, Unfälle und gelegentlich Fahren auf der falschen Straßenseite.

    Auch vom Verhalten her gibt's nichts zu beschweren.


    Weiter so.


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    Haben polizisten die erlaubnis zivilisten anzuhalten und zu kontrollieren ohne jeglichen verdacht?

    Laut Serverregeln ist dies gestattet. Unsere Beamten sind jedoch dazu angehalten, nur Personen anzuhalten und zu kontrollieren, wenn diese sich auffällig verhalten (wie Verstoße gegen die Straßenverkehrsordnung) oder ein konkreter Verdacht auf eine Straftat vorliegt. Sollte dies nicht vorliegen und wird die Kontrolle trotzdem durchgeführt, erwartet den Beamten keine administrative Strafe (wie ein Ban oder Prison), sondern interne Konsequenzen, welche zu internen Sanktionen führen können (wie eine Degradierung oder Beförderungssperre).


    Mehr Informationen zum Thema Verkehrskontrollen und Verkehrssicherheit findest Du hier: SAPD - Verkehrssicherheit


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    San Andreas Police Dep.