Beschwerde gegen Deanwinechester

  • Beschwerden Vorlage!

    InGame Name: Rxgz

    Name des Täters: DeanWinchester

    Uhrzeit & Datum: 30.01.2020 um ca. 21-22 Uhr Abends

    Zeugen & Screenshots:

    Was ist passiert?:

    Ich habe eine Beschwerde geschrieben auf Grund von KleinerPrinz weil er mir Wtds gegeben hat aufgrund der Beleidigung von "Kek". Ich hatte daraufhin aufjedenfall einen Knast Aufenthalt.... Laut der mehrheit höher rängigen Admins wird gesagt das "KEK" nicht als Beleidigung gesehen wird... Es wurde eine Beschwerde abgelehnt wo man als KEK beleidigt wurde, also warum vergibt man INGAME wtds wenn man als KEK Beleidigt wird ergibt keinen Sinn? Also KEK ist keine Beleidigung laut Aussage von viele Admins zurecht nähmlich wenn man Google fragt kommt ein ganz klare andere Definition raus.


    Deanwinchester macht meine Beschwerde auf Unberechtigt habe mich beschwert, weil ich Wantends aufgrund von der Beleidigung "KEK" erhalten habe. Laut Deanwinchesters Aussage ist "KEK" eine Beleidigung deshalb wurde die Beschwerde auf Unberechtigt eingestuft. Siehe Screen https://prnt.sc/qv9vyb


    Laut rottby Aussage, sowie ich dass entnehmen konnte ist "KEK" keine Beleidigung siehe Screen https://prnt.sc/qv9wnm Er sagte mir "KEK" ist keine Beleidigung im Teamspeak und hat die Beschwerde auf unberechtigt eingestuft somit verstehe ich Deanwinchester nicht.....


    Ich habe schon viele Fehlentscheidungen von Deanwinchester Akzeptiert, aber es reicht auch meiner Meinung nach langsam, es soll nicht persönliches gegen dich sein.


    Mit freundlichen Grüßen


    Rxgz


    Wer ist Postberechtigt?


    • Alle Infos im Forum, ich bin der geschädigte mehr gibt es nicht zu sagen.

    Wenn ein nicht postberechtigter User unter eine Beschwerde schreibt wird sein Beitrag gelöscht und er wird verwarnt!

  • rottby

    Hat das Label in Bearbeitung hinzugefügt
  • Bin Zeuge.


    Stimmt so nicht ganz, es wird je nach Kontext jedenfalls nicht administrativ sanktioniert.

    Ob die Beleidigung für den Beamten reicht (auch je nach Kontext), ist an dem Wanted nichts auszusetzen, natürlich darfst du dort eine andere Meinung vertreten als der Staatler, das ist nicht verboten.


    Eine Grundlage für eine Beschwerde sehe ich hier allerdings nicht.

    Verstehst du was er damit meint?

    Es ist vielleicht keine richtige Beleidigung die adminstrativ verfolgt wird, allerdings steht es in der Hand des Beamten ob er dir Wanteds dafür gibt.

  • Bin Zeuge.


    Verstehst du was er damit meint?

    Es ist vielleicht keine richtige Beleidigung die adminstrativ verfolgt wird, allerdings steht es in der Hand des Beamten ob er dir Wanteds dafür gibt.

    Nein verstehe ich nicht wenn ich in RL zu einem Beamten "KEK" sage entscheidet er aus Lust und Laune ob er mir eine Anzeige gibt? Ich glaube nicht, also ergibt diese Aussage meiner Meinung nach keinen Sinn.

  • Bin Zeuge.


    Verstehst du was er damit meint?

    Es ist vielleicht keine richtige Beleidigung die adminstrativ verfolgt wird, allerdings steht es in der Hand des Beamten ob er dir Wanteds dafür gibt.

    Wie schon oben erwähnt, sowas wird grundsätzlich administrativ nicht bestraft. Abgesehen davon, solltest du mit einer Wantedvergabe nicht einverstanden sein, melde dich bei einem Staatsleader.


    Somit ist die Beschwerde unberechtigt.

  • rottby

    Hat das Thema geschlossen
  • rottby

    Hat das Label von in Bearbeitung auf Unberechtigt geändert