Beschwerde gegen .Lu

  • Beschwerden Vorlage!

    InGame Name:LitegameZ

    Name des Täters: .Lu

    Uhrzeit & Datum: 13:28 21.10.19

    Zeugen & Screenshots: Karin.Ritter



    Was ist passiert?:Jemand hatte unsere Gang fahrzeuge vor dem PD geparkt. .Lu wollte das ich diese wegbringe jedoch habe ich das nicht gemacht da ich sie nicht hingebracht habe.

    ( Und sogar von einem der Fahrzeuge keinen Schlüssel habe. ) Danach hat er mir einen Wtd wegen Befehlsverweigerung gegeben und mich unberechtigt verhaftet.
    Ich besitze mehr als 50 Stunden: Ja [x] | Nein []

  • Saiya

    Hat das Label in Bearbeitung hinzugefügt
  • hmhmhmhmhm

    1. du Hättest dich bei einem Leader melden können aber nein musst ja aufwendig machen aber naja dein ding

    2. du bist in der Firma und ich habe dort angerufen das ihr sie wegstellt weil das pd ihre Fahrzeuge auch oben parken und wen da welche stehen buggen die da rein, war vlt. bls. dumm das ick wtd gegeben habe obwohl ich helfen wollte aber nunja ......


    freue mich natürlich immer um ne Strafe (⌐■_■)

    crS55Er.gif

  • 1. du Hättest dich bei einem Leader melden können aber nein musst ja aufwendig machen aber naja dein ding

    AngryBirds1909 klär das bitte mit .Lu bei euch intern und sag mir was dabei rausgekommen ist.

    Für einen Wanted halte ich es nicht nötig einen User Administrativ zu bestrafen, eine Interne Strafe wäre angemessener.

  • FSFzGgz.png

    SAN Andreas Police Dep.

    Dezernat für interne Ermittlungen

    Superior Court State of SAN Andreas

    Richter Saiya


    Los Santos, 22.10.2019


    Eröffnung der Ermittlungen gegen den Beamten .Lu


    Sehr geehrter Herr Saiya ,


    wir haben die Ermittlungen in den Strafsachen

    • "Unberechtigtes Vergeben von Anweisungen" gegen den Beamten ".Lu" und
    • "Fehlerhafte Wantedvergabe" gegen den Beamten ".Lu"

    aufgenommen und werden in den nächsten Tagen einen Untersuchungsausschuss einrichten.

    Die Ermittlungen werden voraussichtlich zwei Tage andauern. Nach Abschluss der Ermittlungen werden wir alle Beteiligten gesondert informieren.


    Das Aktenzeichen des Verfahrens lautet: 1 StrEs 205/19


    Mit kollegialen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    SAN Andreas Police Dep.



    Rechtsbehelfsbelehrung

    Gegen diesen Bescheid können alle Betroffenen innerhalb von sieben Tagen Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist schriftlich an den oben stehenden Untersuchungsausschuss zu errichten. Ein Widerspruch entbindet jedoch nicht vor der vorläufigen Zahlung oder das Antreten von Strafen.

  • Wie sieht's aus ?

  • Ich konnte den Beamten .Lu zur Abgabe einer Stellungnahme noch nicht erreichen.

    Heute Abend wird jedoch spätestens ein Urteil gefallen werden Saiya - notfalls auch ohne Stellungnahme.


    .Lu - Bitte einmal bei mir im Teamspeak³ melden. Ich bin ab 14:30 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar.


    Mit freundlichen Grüßen

    AngryBirds1909

    Chief of Police

    SAN Andreas Police Dep.

  • Geht noch nett wie sie sehen können bin ich 4 Wochen abgemeldet und kann habe kein Mittel um auf den teamspeak zu kommen da meine mum alles Weggenommen hat

  • wie sie sehen können [...] habe kein Mittel um auf den teamspeak zu kommen da meine mum alles Weggenommen hat

    Nein, das konnte ich anhand Deiner Abmeldung nicht erkennen.

    23.10.2019 16:09:45.LuIch habe immoment starke Schul und Familien Probleme...Ich hoffe es dauert nicht so lang kann sein das ich früher oder ab und zu am wochenende on bin oder garnich die ganze abmeldung lang23.10.201922.11.2019Inaktivitätsmeldungn.iO
    Hinweis: Abmeldungen über 14 Tage bedürfen der Genehmigung der Fraktionsleitung (§ 2 Abs. 1 Satz 3 SAPD-R).
    Hinweis: Inaktivitätsmeldungen sind keine (automatischen) Abmeldungen für Besprechungen, Aktionen, etc. Diese weisen die Fraktionsleitung lediglich auf die Verringerung der allgemeinen Aktivität auf eXo hin. Für den verpflichtende Dienst, sowie Besprechungen, Aktionen, etc. muss sich separat abgemeldet werden (§ 2 Abs. 2 Satz 1 i.V.m Satz 1 SAPD-R).

    Die Abmeldung wurde als Inaktivitätsmeldung eingestuft und da uns keine Genehmigung vorliegt, wird davon ausgegangen, dass Du weiterhin erreichbar bist. Versuche am Besten über das Mobiltelefon mit uns Kontakt via Teamspeak³ aufzunehmen um diesen Fall schnell abzuklären.

    Zusätzlich müsstest Du bei einer reinen Abmeldung einen separaten Beitrag ausfüllen und -bei einer Abmeldung über 14 Tage- die Fraktionsleitung separat informieren und eine Genehmigung beantragen.


    Sollte ich bis heute 20:00 Uhr keine Stellungnahme von Dir erhalten, so werde ich nur anhand der hier vorliegenden Informationen einen Tathergang rekonstruieren können und entsprechend ein Urteil fällen müssen. Möglicherweise kann dies zu negative Konsequenzen führen.


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    SAN Andreas Police Dep.

  • FSFzGgz.png

    SAN Andreas Police Dep.

    Dezernat für interne Ermittlungen

    Superior Court State of SAN Andreas

    Richter Saiya


    Los Santos, 26.10.2019


    Abschluss der Ermittlungen gegen den Beamten .Lu


    Sehr geehrter Herr Saiya ,


    die Ermittlungen in den Strafsachen


    • "Unberechtigtes Vergeben von Anweisungen" gegen den Beamten ".Lu" und
    • "Fehlerhafte Wantedvergabe" gegen den Beamten ".Lu"

    wurden abgeschlossen. Wir kamen zu folgendem Ergebnis.

    In dem Untersuchungsausschuss nahmen teil: Chief of Police AngryBirds1909, Captain byKeksYT (iT)


    In dem Ermittlungsverfahren wegen der Unberechtigten Vergabe von Anweisungen in Verbindung der fehlerhaften Wantedvergabe haben wir den Beamten um Stellungnahme gebeten. In dieser haben wir die Intention des Handelns erfahren. Der Fuhrpark des Police Department sollte respawnt werden. Sollte es zu einem Respawn kommen, würden alle drei Fahrzeuge ineinander festklemmen und alle zu diesem Zeitpunkt fünf mögliche Fahrzeuge hätten einen Totalschaden erleiden können. Da es sich hierbei jedoch um einen öffentlichen Parkplatz handelt, der von Jedermann genutzt werden kann, hätte auf das Nichtreagieren auch nach der Abgabe von drei Binds keine Wanteds vergeben werden dürfen. Die Anweisung war daher gut gemeint, jedoch falsch umgesetzt.


    Der Beamte _Justkev hat sich daher einem Dienstvergehen teilweise schuldig gemacht.


    Zur Beurteilung des Strafmaßes wurden die Kooperation, Reue, gute Intention und Zuverlässigkeit des Beamten berücksichtigt.

    Folgende Disziplinarmaßnahmen wurden getroffen und dem Beamten bereits mitgeteilt.


    Der Beamte wurde auf belehrt und für zukünftige Aktionen geschult.

    Es wurden keine Strafpunkte gegen den Beamten erteilt, da dies der erste Vorfall dieser Art ist.

    Der Beamte muss den Schaden aus eigener Hand ersetzen.

    Der Vorfall wurde in der Polizeiakte des Beamten vermerkt und dauerhaft gespeichert.


    Folgender Schaden ist dem Kläger entstanden und wurde bereits vom Beamten ersetzt.

    Der Kläger wurde zuvor telefonisch über den Ausgang benachrichtigt und war mit dem Ergebnis einverstanden.


    Es sind Verhaftungskosten in Höhe von 500 $ entstanden. Zusätzlich wurden 500 $ Pauschalentschädigung für den möglichen Mehraufenthalt und 500 $ für die Aufwandsentschädigung dieses Verfahrens gewährt. Der Verlust der beschlagnahmten Waffen wird auf weitere 3.500 $ geschätzt. Dies ergibt ein Schadensersatzanspruch in Höhe von 5.000 $. Dieser Betrag wurde bereits vom Beamten .Lu ersetzt.


    Dieser Bescheid wurde den Beamten bereits mitgeteilt und ist sofort rechtskräftig und vollstreckungsfähig.

    Wir bedanken uns für den reibungslosen Ablauf und entschuldigen uns für den entstanden Mehraufwand.


    Mit kollegialen Grüßen


    AngryBirds1909

    Chief of Police

    SAN Andreas Police Dep.



    Rechtsbehelfsbelehrung

    Gegen diesen Bescheid können alle Betroffenen innerhalb von sieben Tagen Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist schriftlich an den oben stehenden Untersuchungsausschuss zu errichten. Ein Widerspruch entbindet jedoch nicht vor der vorläufigen Zahlung oder das Antreten von Strafen.

  • Saiya

    Hat das Thema geschlossen
  • Saiya

    Hat das Label von in Bearbeitung auf Berechtigt geändert