Beschwerde gegen [eXo]Padty

  • Beschwerde gegen [eXo]Padty


    InGame Name: Nordmann

    Name des Täters: Padty  

    Uhrzeit & Datum: 23. November 2018 gegen 15.50 Uhr


    Zeugen & Screenshots:

    https://imgur.com/9KH5Bv2


    Was ist passiert?:


    Nachdem zwei vom San-News Event ausgeschlossene Spieler wegen (Spam via /sannews) gekickt wurden, schrieb ich im San-News Chat Zitat "Die zwei Kinder wurden abgeschoben". Daraufhin wurde ich von [eXo]Padty wegen Rassismus (öffentlich) für 24 Stunden gebannt (zzgl. 30 Tägigen Warn). Ich möchte Padty in seiner Arbeit und als Person nicht zu nahe treten, jedoch bin ich mit der Bannbegründung "Rassismus" nicht zufrieden. Ich finde, dass die Begrifflichkeit "abgeschoben / abschieben" ein normal-politischer Ausdruck ist und somit nicht unter Rassismus fällt.


    Es gibt einen weiteren Grund, warum ich mit dieser Bannbegründung nicht zufrieden bin. Der Grund "Rassismus" sagt prinzipiell aus, dass ich rassistische Äußerungen verbreiten würde. Dies tue ich in keinsterweise.



    Wer ist Postberechtigt?

    • Clanmitglieder
    • Zeugen
    • Opfer
    • Beschuldigter
  • Um das ganze eventuell so schmerzlos für uns beide zu gestalten hier meine Stellungsnahme:


    Das ganze wurde mir von mehrere Spielern gemeldet. Unteranderem war da auch ein Spieler dabei den ich zuvor gekickt habe. Diese haben sich verletzt gefühlt wodurch ich zum handeln gezwungen wurde. So habe ich mich rückversichert und fragte nochmals 2 Teammiglieder ob ich einen Ban aussprechen soll oder nicht. Da ich zustimmung erhalten habe, habe ich den Ban ausgesprochen.


    Zu deiner Meinung, dass du nicht expliziet etwas gegen eine "Rasse" gesagt hast verstehe ich und entschuldige mich für die falsche benennung des Ban´s. Der Bangrund wäre sonst -> "Provokation (Öffentlich)". Das ganze hätte dann aber ebenfalls mit einem 24 Stunden Ban wie 30 Tage Warn geendet.


  • Über den Banngrund hätte man sich bei einer Ausführlichen Beratung mit zwei anderen Teammitgliedern eventuell etwas genauer informieren sollen. Durch die öffentliche Anprangerung (Bann-Meldung: "Rassismus") mit folglicher Beleidigung (Sinngemäß des Banngrundes, "Rassist"), bestehe ich darauf, dass die Beschwerde auf "Berechtigt" gesetzt wird.


    Ich verlange zudem, dass der Warn-Grund ("Rassismus") auf ("Provokation") geändert wird.

  • xXKing

    Hat das Label in Bearbeitung hinzugefügt
  • xXKing

    Hat das Thema geschlossen
  • xXKing

    Hat das Label von in Bearbeitung auf Unberechtigt geändert