Falschüberweisung

  • InGame Name: Antiheld

    Was ist geschehen?: Ich habe vor kurzem ein Event veranstaltet und als Gewinn gab es 30.000$. Als das Event zu ende war, überwies ich den Gewinner 300.000$ an statt 30.000$.

    Nun möchte der Gewinner mir das Geld nicht zurück geben und mir viel nichts besseres ein als eine Ersetzungsanfrage zu stellen.

    Höhe des Schadens: 270.000$ (-30.000$ von dem Event)

    Weitere Beteiligte oder Zeugen: @Desomazu hat das Geld von mir erhalten. Multy war beim Event dabei.

    Zeitpunkt des Geschehens: 22:51 Uhr & 11.08.2018

    Screens oder Logs:

  • Ich habe nie gesagt das Ich dir das nicht geben will, sondern das Ich meine 1,7kk gestern für den Flash von ZePiC ausgegeben habe, was er auch bestätigen kann.

    Außerdem wenn du nicht siehst das du eine 0 zuviel schreibst, ist es nicht meine Schuld sondern deine.

  • In meinen Augen ist dies hier eher eine Beschwerde, als eine Ersetzungsanfrage, daher verschiebe und bearbeite ich diese mal.

    @Desomazu du überweist bitte Antiheld die 270k, welche zu viel überwiesen worden sind zurück. Auch wenn es ein Versehen war tragt ihr beide die Schuld an einem Regelbruch, falls das Geld nicht zurückgezahlt wird.

    Ich beziehe mich auf folgende Regel:

    §1.5.2 - Güter bis zu einem Wert von 50.000$ dürfen an andere User verschenkt werden.

    Sollte das Geld zurück überwiesen worden sein, schreibt dies bitte unter diesen Beitrag, damit ich diesen als Geklärt abhaken kann.

  • Dynesty

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Dynesty

    Hat das Label in Bearbeitung hinzugefügt
  • Da Ich hiermit nun dazu gezogen wurde im Folgende, besitze ich ja somit PB(Glaube ich)

    Flash von ZePiC ausgegeben habe, was er auch bestätigen kann.

    Äußere ich mich dazu, Ich habe @Desomazu gestern einen Flash Verkauft.


    Dynesty Ich sehe hierbei das es Menschliches Versagen ist, und hierbei keine Schuld bei @Desomazu liegt, und an dem Versagen von Antiheld


    Deshalb wäre es Fragwürdig, weshalb er das Geld zurück geben soll, wenn er es selbst zurück geben will Okay, aber das er es muss ist Fragwürdig, und deshalb sollte der meiner Meinung nach nicht aufgefordert werden dürfen, das Geld wieder zurück zu zahlen, da es Eigen Verschulden war, wie z.B. beim Verkauf von Autos von Firmen, und die z.B sie für 1 Sekunde für 1$ Verkaufen da es auch ihr Eigenes Verschulden ist somit

  • Ich finde damit hättest du nicht wirklich PB.

  • Der Versender des Geldes hat bei falschen oder versehentliche Überweisungen ein Herausgabeanspruch (§ 812 BGB). Hier hat Antiheld unmissverständlich diesen Anspruch geltend gemacht und entsprechend gemeldet. Bei echten Bankunternehmen ist es so zum Beispiel für den Kunden innerhalb 8 Wochen möglich, die Bank anzufordern, das Geld zurück zu überweisen. Leider ist dies hier noch nicht möglich.

    Ich habe nichtmal gemerkt das Ich soviel Geld hatte.

    Das ist zutiefst unglaubwürdig. Die ist kein Kleckerbetrag und eine so hohe Summe sollte auffallen. Der Betrag ist entsprechend zurück zu überweisen (siehe auch hier).

    300.000 $ kann man noch jobben, das sollte nicht das Problem sein.


    Bei Rückfragen bezüglich Zahlungsschwierigkeiten stehe ich im Namen der DIC-MultiService gerne zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

    (Postberechtigung wie ZePiC , da ich ebenso 'Zeuge' bin)

  • Der Versender des Geldes hat bei falschen oder versehentliche Überweisungen ein Herausgabeanspruch (§ 812 BGB). Hier hat Shoutbox unmissverständlich diesen Anspruch geltend gemacht und entsprechend gemeldet. Bei echten Bankunternehmen ist es so zum Beispiel für den Kunden innerhalb 8 Wochen möglich, die Bank anzufordern, das Geld zurück zu überweisen. Leider ist dies hier noch nicht möglich.

    Gar nicht gewusst das eXo ein BGB Besitzt, Du handelst ja auch nur weil Antiheld in deiner Firma ist, und sein Eigen Verschulden 270k Ärmer gemacht hat ?(


    (Postberechtigung wie ZePiC , da ich ebenso 'Zeuge' bin)

    Ich bin zeuge, weil er mich somit hinzugezogen hat, weil er das Geld nicht mehr hat, und er es bei mir Ausgegeben hat, Was du für ein "Zeuge" sein solltest, ist eher fragwürdig


    Dynesty

  • Wenn Du bereits den bearbeitenden Moderator markierst, musst Du doch merken, dass dieser bereits entschieden hast. Ich bin genauso ein fragwürdiger Zeuge, wie Du einer bist.

    Und eXo muss sich -wie andere Vereine, Gruppierungen und Unternehmen auch- an geltenden Gesetzen halten. Diese Regelung trifft zwar nicht auf eXo zu, sollte aber demnoch als Anhaltspunkt und Leitfaden berücksichtigt werden.

    Desomazu du überweist bitte Shoutbox die 270k, welche zu viel überwiesen worden sind zurück.

    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

  • Wenn Du bereits den bearbeitenden Moderator markierst, musst Du doch merken, dass dieser bereits entschieden hast. Ich bin genauso ein fragwürdiger Zeuge, wie Du einer bist.

    Und eXo muss sich -wie andere Vereine, Gruppierungen und Unternehmen auch- an geltenden Gesetzen halten. Diese Regelung trifft zwar nicht auf eXo zu, sollte aber demnoch als Anhaltspunkt und Leitfaden berücksichtigt werden.

    Trotzdem ist das BGB nirgends im Regelwerk verankert :( daher hilft dir das wenig.


    Dazu brauchen wir noch immer Administrative Antworten, oder Informationen.


    Und weshalb solltest du ein Zeuge sein? Angry

  • Ich bin genauso ein fragwürdiger Zeuge, wie Du einer bist.

    Und eXo muss sich -wie andere Vereine, Gruppierungen und Unternehmen auch- an geltenden Gesetzen halten. Diese Regelung trifft zwar nicht auf eXo zu, sollte aber demnoch als Anhaltspunkt und Leitfaden berücksichtigt werden.

    Habe ich damit nicht bereits Dein letzten Post beantwortet?


    ...


    Mit freundlichen Grüßen


    AngryBirds1909

  • Mein Urteil ist begründet und ist geltend, daher bitte das Geld schnellstmöglich auftreiben und zurück überweisen. Ich gebe dir hierfür eine Frist von 10 Tagen ab jetzt. Solltest du dennoch Immernoch nicht damit einverstanden sein oder Fragen haben melde dich morgen wenn möglich zwischen 11 bis 18Uhr bei mir im Ts3. @Desomazu


    /edit:

    Soweit ich soeben mitbekommen habe ist der User Antiheld vorerst gebannt. Sollte dieser Kann bestehen bleiben muss das Geld nicht gezahlt werden. Die Frist von 10 Tagen beginnt ab Zeitpunkt der Entbannung.

  • Mein Urteil ist begründet und ist geltend, daher bitte das Geld schnellstmöglich auftreiben und zurück überweisen. Ich gebe dir hierfür eine Frist von 10 Tagen ab jetzt. Solltest du dennoch Immernoch nicht damit einverstanden sein oder Fragen haben melde dich morgen wenn möglich zwischen 11 bis 18Uhr bei mir im Ts3. @Desomazu


    /edit:

    Soweit ich soeben mitbekommen habe ist der User Antiheld vorerst gebannt. Sollte dieser Kann bestehen bleiben muss das Geld nicht gezahlt werden. Die Frist von 10 Tagen beginnt ab Zeitpunkt der Entbannung.

    Ab jetzt! Dynesty @Desomazu

  • @Desomazu hast du den Beitrag wahrgenommen?

    Mein Urteil ist begründet und ist geltend, daher bitte das Geld schnellstmöglich auftreiben und zurück überweisen. Ich gebe dir hierfür eine Frist von 10 Tagen ab jetzt. Solltest du dennoch Immernoch nicht damit einverstanden sein oder Fragen haben melde dich morgen wenn möglich zwischen 11 bis 18Uhr bei mir im Ts3. @Desomazu


    /edit:

    Soweit ich soeben mitbekommen habe ist der User Antiheld vorerst gebannt. Sollte dieser Kann bestehen bleiben muss das Geld nicht gezahlt werden. Die Frist von 10 Tagen beginnt ab Zeitpunkt der Entbannung.

  • Dynesty

    Hat das Thema geschlossen
  • Dynesty

    Hat das Label von in Bearbeitung auf Geklärt geändert