Gangwar um Graffiti

  • Vorschlag für ein Graffiti-Gangwar-System






    Vorschlag für:



    * [ X ] Fraktionen
    * [ X ] Gruppen (private Firmen / Gangs)
    * [ X ] Aktion für die oben angekreuzte Spielergruppe (z.B. Bankraub, Hauseinbruch)




    * [ X ] Spieler und Spieler-Interaktion (z.B. Fangen, Handeln)* [ X ] Welt-Interaktion / Gameplay-Funktion (z.B. Angeln oder Snackautomaten)







    Was schlägst du vor?



    Graffiti-System, bei dem jedes Mitglied einer Gang das eigene Gangzeichen mit einer Sprühdose über andere Graffiti sprühen kann. Graffiti generieren Einkommen und stellen Macht dar, also wird um Graffiti gekämpft.









    Genaue Ausarbeitung deínes Vorschlages



    Im Einzelspieler muss man die Graffiti von anderen Gangs übersprühen. Mein Vorschlag ist, in der Stadt Graffiti-Tags zu verteilen. Wer sein Zeichen dort hingesprüht hat, bekommt beim Gang-Payday Einkommen.


    Graffiti steht also für Kontrolle über ein Gebiet und generiert Einkommen (RP-Grund: Schutzgeld der Leute, Anteil am örtlichen Drogenmarkt, da die Gang alles kontrolliert was dort geschieht). Jeder mit einer Sprühdose kann Graffiti übersprühen, allerdings wird die Gang, deren Zeichen übersprüht wird, im Viertel patroullieren und ihr Territorium verteidigen. Dadurch werden Gangmitglieder auch motiviert, durch ihr Gebiet zu fahren und die Stadt macht einen lebendigeren Eindruck, wo sich nicht alles an ein paar wenigen Hotspots abspielt (Spawn, Jobs, Kasino).


    Manche Graffiti sollten dabei mehr Geld generieren als andere, wenn sie in zentraleren und darum stärker umkämpften Gebieten liegen. Ein Gebiet, um das gekämpft wird, besteht aus mehreren Graffiti, die von Mittag bis Mitternacht (12:00 bis 0:00) übersprüht werden können. Dadurch dauert es, die Kontrolle zu übernehmen, die Gangs können reagieren, und es wird sich ein Rhythmus einspielen, welche Gangs "unangreifbar" sind durch ihre Anzahl und Ausrüstung, welche sich in den Randgebieten bekämpfen etc.


    Wer mehr als 50% der Graffiti eines Gebietes besitzt, beherrscht das Gebiet. Je näher man an 100% ist, desto mehr Geld gibt es beim Gang-Payday. Und wenn man das Gebiet lange halten kann, sollte sich das Einkommen auch erhöhen.






    Was wären die Vor- / Nachteile deines Vorschlags für bestimmte Spieler / Spielergruppen?



    Die ganze Stadt ist dadurch ein Spielfeld. Gangmitglieder fahren durch ihr Viertel, damit niemand auf die Idee kommt ihre Herrschaft infrage zu stellen und ihre Graffiti zu übersprühen. Dadurch gibt es ständige Spannungen unter den Gangs, was die ganze Situation viel realistischer macht.


    Die bisherigen Möglichkeiten für Gangwar sind zu sehr auf wenige, abgelegene Gebiete beschränkt. So wäre die ganze Stadt lebendig und umkämpft. Es ist auch sehr gut für RP, Gangs können von Neulingen als Mutprobe verlangen, gegnerische Graffitis zu übersprühen und Gangs haben ein sinnvolles Geschäftsmodell durch das Einkommen der Graffiti.

    Genau genommen, leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart.
    Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben.
    - Jonathan Swift


    Die meisten Menschen sind andere Menschen.

    Ihre Gedanken sind die Meinungen anderer,

    ihre Leben Nachahmungen, ihre Leidenschaften nur Zitate.

    - Oscar Wilde

    4 Mal editiert, zuletzt von Tommy_Angelo ()

  • Dürfte der Staat gegen diese Sprüher etwas machen? Wenn ja dafür

  • Absolut dafür. Ich kann jeden Vorschlag, der neue Optionen für Entfaltung und Kreativität im Roleplay mitbringt nur befürworten, gleich, inwiefern es mich betrifft. eXo muss einem Wandel unterzogen werden. Jede umgesetzte, interaktive Idee ist eine Bereicherung für die Spielkultur auf dem Server.
    "Hard times make strong men, strong men make good time, good times make weak men, weak men make hard times.History is only bound to repeat itself." Diese Phrase trifft mehr zu als je zuvor. Wo sind denn die ganzen verlässlichen Spieler mit Führungsqualitäten, lyrischen Fähigkeiten, die sich mit ihrem Herzensblut hier eingebracht haben? Den Server zu dem gemacht haben, was er nun potentiell sein könnte? Vergrault von der Wende. Das, wofür eXo einst stand ist imA längst vergessen. Neid, Hass, Frust und Infantilität prägen den Großteil der Userschaft. Man mag sich fein rausreden können, jedoch sage ich, dass es ganz klar auf die Verantwortlichen zurückzuführen ist. eXo soll keine gleichwertige Alternative zu Asi-TV und Kneipe sein. Man hat viel Potential, welches die Projektleitung nicht auszuschöpfen gedenkt. Ich bin ja froh, dass ich für meine Ansicht nicht zensiert werde - wundern würde es mich nicht. Es muss etwas geschehen, bald. Noch können wir die guten Spieler zurückgewinnen. Machen wir eXo gemeinsam zu etwas, auf das man stolz sein kann.

  • oder man fügt was für die staatler ein das sie eine Meldung bekommen das an dem bestimmten Gebiet etwas übrrspürht wird oder sowas


    Eine Meldung würde ich aber höchstens für den Staat einfügen, da würde es vom RP wegen Überwachungskameras Sinn machen. Es sei denn die Gangmitglieder haben dabei ein Bandana vorm Gesicht das man noch einfügen könnte.


    Die Gangs selber sollten das aber erst beim Graffiti selbst bzw. Gang-Payday sehen. Der Sinn ist ja dass die Gangs durch die Straßen patroullieren :D und es wenn sie keine Präsenz zeigen am Geldbeutel spüren. Die Staatler könnten ja eine Meldung bekommen wie beim Hauseinbruch o.ä.

    Genau genommen, leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart.
    Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben.
    - Jonathan Swift


    Die meisten Menschen sind andere Menschen.

    Ihre Gedanken sind die Meinungen anderer,

    ihre Leben Nachahmungen, ihre Leidenschaften nur Zitate.

    - Oscar Wilde

  • Habt ihr auch neue Graffiti's gemacht bzgl der "Vatos Locos" und nicht der "Vagos", oder dem "Outlaws MC" ?

    Nein, damals gab es die Fraktionen noch nicht. Soweit ich das mitbekommen habe war es aber auch eher an die privaten Gangs angelehnt. Das wäre hier eh interessant: Sollte das für Fraktionen oder Gangs implementiert werden? Ich wäre ja für Gangs, da diese anscheinend zu wenig zutun haben und man damit a) Aktivität und b) ein passives Einkommen generiert.

  • Nein, damals gab es die Fraktionen noch nicht. Soweit ich das mitbekommen habe war es aber auch eher an die privaten Gangs angelehnt. Das wäre hier eh interessant: Sollte das für Fraktionen oder Gangs implementiert werden? Ich wäre ja für Gangs, da diese anscheinend zu wenig zutun haben und man damit a) Aktivität und b) ein passives Einkommen generiert.

    Das Einkommen ist ja nicht wirklich passiv, da man ständig rumfahren, sprühen und verteidigen muss um es zu erhalten :D


    Habe ja schon im Vorschlag geschrieben, es sollte offen für alle sein damit alle was sinnvolles zu tun haben.


    Und Vorteile kann man sich in diesem System natürlich verschaffen, aber nur, indem man gut ist :D


    Vagos, Yakuza und so würden sich jeweils in einem Gebiet einspielen das sich von Ihrer Sicht aus am besten verteidigen lässt, aber jede dahergelaufene Gang hat auch die Chance, sich durch gute Führung und Zusammenhalt hochzukämpfen.

    Genau genommen, leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart.
    Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben.
    - Jonathan Swift


    Die meisten Menschen sind andere Menschen.

    Ihre Gedanken sind die Meinungen anderer,

    ihre Leben Nachahmungen, ihre Leidenschaften nur Zitate.

    - Oscar Wilde