Beschwerde gegen Atzen

  • InGame Name: aMo

    Name des Täters: Atzen

    Uhrzeit & Datum: am 10.11 um 20.19

    Zeugen & Screenshots: https://gyazo.com/32b368051a09a4b327c8a54875f65622

    Was ist passiert?:
    §2.9 -Teilnehmer des Gangwars, dürfen sich maximal 700 Metern vom TK entfernen, um an Kampfhandlungen des GW teilnehmen zu dürfen.
    Ich besitze mehr als 50 Stunden: Ja [] | Nein []

  • [eXo]RaymaN.

    Hat das Label in Bearbeitung hinzugefügt
  • Guten Abend,


    Wir haben vorhin bereits miteinander geschrieben und haben euch mitgeteilt, dass wir euch in einer ungefähren Reichweite von 500 Metern erfasst haben und wir euch verfolgt haben.

    Ich gehe aber auch davon aus, dass man diese Regel nicht so ernst nehmen kann. Sagen wir, ihr stellt euch außerhalb der 700 Meter Reichweite hin und wartet auf uns. Ihr könntet ja dann einfach kurz in die Reichweite gehen, uns anschießen und anschließen euch wieder aus der Reichweite verziehen.

  • Ich kann ja morgen mal fragen, ob DrDre eine Aufnahme hat.


    Meiner Meinung nach ist die Beschwerde aber generell unnötig. Die Regel mit der 700 Meter Reichweite ist nur ins Regelwerk aufgenommen worden, da damals am Krankenhaus gecampt wurde und die Gegner dort abgefangen wurden. Im Prinzip ist es egal, ob Ich einen Gegner nun 700 Meter oder 1200 Meter weit weg vom Gebiet töte. Und da das Gebiet (Universität) in San Fierro ist, und auch in unmittelbarer Umgebung kein anderer Störfaktor vorhanden war, ist diese Regel eigentlich unnötig. Des weiteren hatte dieser "Regelbruch" keinen Einfluss auf den Gangwar.


    Nebenbei gesagt, habt ihr mich ja sowieso dann in einen Hinterhalt gelockt, in dem einer eurer Mitglieder während des Gangwars aufhört zu schießen und mit mir schreibt. Eure Verstärkung traf ja dann ein und ihr seid mit drei Mann auf mich losgegangen, obwohl wir so nett waren und ihn nicht erschossen haben, auch wenn er einfach so stehen geblieben ist.

  • [eXo]RaymaN.

    Hat das Label von in Bearbeitung auf Berechtigt geändert