Informationen zur Umwandlung von Gangs zu Fraktionen

  • exo.png


    Werte User von eXo,


    in Anlehnung an die am Wochenende mit Vertretern jeder Bösen Fraktion geführten Gespräche sowie an die heutige Teambesprechung, möchten wir euch nachfolgend die allgemeingültigen Bedingungen dafür auflisten, wie eine Gang in eine Fraktion umgewandelt werden kann.



    Voraussetzungen:

    1. Zu allererst braucht es viele neutrale Mitglieder. Der Gangleiter (nachfolgend Antragsteller) hat die Aufgabe, eine Gang aufzubauen, die mit ihrer Größe besticht. Mindestens 20 Mitglieder sollte die Gang zählen, wobei mindestens 80% von ihnen, in keiner anderen Fraktion - also schlicht Zivi - sein dürfen.
      Dabei ist zu beachten, dass ein Spieler nur dieser Quote von 80% hinzugerechnet wird, wenn seine letzte Fraktionsmitgliedschaft mindestens 1 Monat zurückliegt.
      Die Nachweispflicht liegt bei Antragstellung stets beim Gangleiter.
    2. Eine weitere fundamentale Säule einer jeden Fraktion ist die Aktivität. Eine Gang hat von ihrer Anzahl an Mitgliedern ausgehend, mindestens 75% über einer Spielstundenanzahl von mindestens 10 Stunden nachzuweisen.
      Hingewiesen wird hier ausdrücklich, dass jedes Mitglied einzeln betrachtet wird - es zählt also die absolute Stundenanzahl des Einzelnen und nicht die Relation (Durchschnitt) der Gang intern.
      Dem Antrag sind insgesamt 6 wöchentlich aufeinanderfolgende Screens (jeweils im taggenauen Ein-Wochen-Abstand) der Mitglieder-Wochenaktivität beizulegen.
      Die Nachweispflicht liegt bei Antragstellung stets beim Gangleiter.
    3. Jede Gruppe braucht eine Organisation, und so hat der Gangleiter eine Gruppe zu formen, die in ihrer Art und Beschaffenheit einer Pseudo-Fraktion gleichkommt. Das heißt, es muss eine Struktur und Ordnung geschaffen werden, die den Eindruck erweckt, es würde sich bereits um eine Fraktion handeln.
      Daneben ist wichtig, dass bei der Antragstellung seitens der Gang durch ihren Leiter, ein klares Konzept dargelegt wird, in welche Fraktion man sich umwandeln möchte, was ihre Charakteristika sind und worauf man beachsichtigt sich mit seiner Gruppe und eventuell zukünftigen Fraktion, gezielt zu konzentrieren.
      1. Der Nachweis hierfür ist neben der Darlegung eines genauen Konzepts dadurch zu erbringen, dass Ganglogs künftig konsequent durch geschaffene Tools ausgewertet werden. Diese Tools geben Auskunft über die Anzahl der als Gang durchgeführten Aktionen und die daraus gewonnene Beute für die Gangkasse.
        Die Mindestanzahl dieser beiden Größen, wird in den kommenden Wochen im Beitrag ergänzt und entsprechend signalisiert.
    4. Der Antragsteller hat parallel mit seinem Antrag, einen geeigneten Ort für seine Fraktionsbase vorzuschlagen, der bevor daran weitere Arbeiten vorgenommen werden können, von der Teambesprechung abgesegnet werden muss.
      Inwieweit dann die Base in Eigenregie erstellt werden darf, ist mit dem Team im Einzelfall abzusprechen und die Kriterien zu erfragen.

    Sollten bereits konkrete Ideen zum Zeitpunkt der Antragsstellung vorliegen, so können diese selbstverständlich exemplarisch beigefügt werden. Ein Anspruch auf die Verwendung dieser Beispiele existiert allerdings nicht.



    Pflichten des Adminteams:

    1. Das Team hat jeden Antrag binnen einer Frist von 2 Wochen zu prüfen und ggf. anfallende Hürden, die nicht auf dem Eigenverschulden des Antragsteller beruhen, eigenverantwortlich fristgemäß zu beseitigen.
      1. Fehler, die durch Überschreitungen oder Verschiebungen des Teams verursacht wurden, hat das Team und nicht der Antragsteller zu lösen. So z.B. wenn die 2. Voraussetzung der wöchentlichen Screens nicht mehr aktuell ist, weil die Bearbeitungszeit seitens des Teams nicht nachvollziehbar zu lange gedauert hat - dann hat das Team selbst den Nachweis über die tatsächlich vorhandene Aktivität der fehlenden Woche(-n) zu beschaffen.
    2. Die Auswertung des Antrags darf nur im Beisein des Antragstellers geschehen, damit dieser sich zu eventuell anfallenden Rückfragen direkt äußern und verteidigen kann.
      1. Der Antragsteller wird mit Eingang seines Antrages über den Auswertungstermin informiert.
      2. Davon ausgenommen ist, wenn der Antragsteller schriftlich oder mündlich mindestens zwei Tage vor dem Auswertungstermin darüber informiert, nicht anwesend sein zu können und um Aufschub bittet oder schriftlich über die Entscheidung benachrichtigt werden möchte.
        1. Die Auswertung kann maximal nach Antragstellung und schriftlicher Benachrichtigung der Abwesenheit, um 2 Wochen verschoben werden. Danach ergeht auch in Abwesenheit die Entscheidung.


    Eine Umwandlungsmöglichkeit von Firmen zu Fraktionen oder Unternehmen gibt es derzeit noch nicht. Es werden zwei Themen erstellt, in denen sich die User einmal durch Abstimmung wertend und einmal durch Diskussionen der Thematik gegenüber beitragend, einbringen können. Die Auswertung dieser Themen erfolgt dann bis zur 38. KW.


    Wir möchten ganz klar herausstellen, dass die Gründung einer Fraktion aus einer Gang heraus, keine Kosten mit sich bringt. Die Gang bereichert den Server durch die Bindung von Spielern an den Server durch die Gangaktivitäten und das Stabilhalten der Wochenaktivität - und das wollen wir ganz klar honorieren.

    Jeder Nutzer hat von heute an die Möglichkeit, binnen einer Woche, Vorschläge zur Abänderung dieser Grundsätze an xXKing, Chris, MiHawk und Opposite schriftlich per PN im Forum mitzuteilen, damit sie in der nächsten Teambesprechung abgeklärt und ggf. eingepflegt werden können.

    Nutzt diese Chance zur aktiven Mitwirkung!


    Wir hoffen, mit diesen Veränderungen euer Spielerlebnis auf eXo maßgeblich verbessern zu können. Für Fragen und weitere Verbesserungsmöglichkeiten, wendet euch bitte über das Forum oder den Teamspeak an ein Teammitglied eures Vertrauens, dass euer Anliegen bearbeiten oder weiterleiten kann.


    Mit freundlichen Grüßen

    Euer eXo-Team